Schwindel - welche Ursachen kann es geben?

Es gibt viele unterschiedliche Ursachen für das Entstehen von Schwindel.

Akute Schwindelanfälle sind oftmals neurologisch bedingt - chronische Anfälle sind oftmals psychisch bedingt.

Je nach der Ursache und bestimmter Merkmale wird Schwindel in unterschiedliche Formen unterschieden. Wir wollen Ihnen einen groben Überblick über die unterschiedlichen Formen geben.

Erkrankungen des peripheren Gleichgewichtsapparates

Häufig sind viral-bedingte Entzündungen des Gleichgewichtsnerves oder eine Erkrankung des Gleichgewichtorganges im Innenohr Auslöser für auftretende Schwindelanfälle.

Weitere Erkrankungen

Ebenso können Störungen im zentralen System (z. B. Kleinhirnerkrankungen, Erkrankungen der Augen, Kreislauferkrankungen, Erkrankungen des Muskelapparates, etc.) die Gründe für die Entstehung von Schwindel sein.

Seelische Ursachen

Schwindel kann auch seelische Ursachen haben.

Welche Formen gibt es?

Schwindel kann in unterschiedlichen Formen auftreten, welche für die spätere Diagnose und Therapie wichtig sind:

  • Zentraler Schwindel

  • Schwankschwindel

  • Anhaltender Drehschwindel
    Die Schwindelattacke kann über mehrere Stunden oder Tage anhalten

  • Anfallartiger Drehschwindel
    Diese Form wird auch Attackenschwindel bezeichnet - sie tritt aktut auf und kann Minuten oder Stunden anhalten

  • Lagerungsschwindel
    Er tritt überwiegend bei Lageveränderung des Kopfes auf (z. B. beim Kopf neigen, Umdrehen, etc.

Zusammenfassung

Schwindel kann viele Ursachen haben - oftmals ist es erforderlich, dass der Patient interdisziplinär betrachtet und untersucht wird.

Die häufigsten Ursachen finden sich im Bereich des peripheren Gleichgewichtsapparates.

Mehr über das Thema Schwindel Schwindel - Untersuchungen & Diagnose Schwindel - Behandlungen im Bereich HNO